Why is Love so complicate?

IMG_3113

Previously when I was little child and I looked at my sister love movies, I always said to her, „Why do it so complicated? If love both, then they can but just be together.’s The problem?“

To me it has become clear only after almost 20 years, why it is not so easy. I have led relationships and have witnessed relationships of my girlfriends intensive. The fact that people separate themselves is often not because they no longer love, but that is changing the lives of individuals. It’s about the person per se. We as human beings are shaped by different impressions and experiences. We know good and bad and these things do not go without a trace past us. Even if you’re in a relationship, we experience as individual life from our own perspective. Either you go then still a common way or you move away from each other mentally. It’s not about love, it’s about what one wants to be a man and what we expect from life. Sometimes you have to then find that, unfortunately, you do not want the same thing.

Some want to find people with whom you start a family, want to be säßhaft, a beautiful little house to buy and thus gain safety and security. Then there are the people for whom a place is not enough. You want to see the world, they feel, experience and be inspired again and again by new impressions. That’s for them to arrive. First of all.

Do you know the movie – Into the Blue? A talented boy breaks out of home and has only one goal. To travel alone to Alaska. He arrives and noted that these impressions which he has won are worth nothing if you can not share. What I want you to say is that the seekers, travelers, maybe people do not stay in one place first, but also feel the need for love and security. You want to have someone on their side, with whom she can share that. Someone who appreciates these things as well. But it is difficult to find such a person. Of course, they want to eventually arrive at a place and stay, but not yet. Only at a later time. And that’s the point. My relationships do not break or do not come about because I do not love my heart people, they break because we both do not want the same thing. I’ve probably loved and I love my big love to this day, but we must find time and again that there is no solution for our love, even if we do everything possible to find one.

And then there are the people who you meet on your journey that will give you the feeling of having arrived. And you come to the same decision. It’s not love, it is because we have different values​​. The education, experience and experiences that one gets are exemplified by the family of others. We are shaped by our parents and usually live only off what we got taught. Consciously or unconsciously. We do it.

It is not easy to just be together. It’s not just about the love that two people feel for each other. And even if it hurts, it is important to realize and let go sometime. These are the sacrifices that you have to bring. Julia Roberts says in „eat, pray, love“. „You’re thinking of me, then think of me, send me love and let me go.“

I would like to dedicate to you, to the seekers and travelers among you. You are not alone. And then I would like to dedicate it to you two. To you that if you read it, you know that you are meant to. I love you and let you go.

xoxo
your philipa
_________________________________________________________

Früher als ich klein war und mit meiner Schwester Liebesfilme angeschaut habe, meinte ich immer zu ihr „Warum machen die es so kompliziert? Wenn sich beide lieben, dann können sie doch einfach zusammen sein. Wo ist das Problem?“

Mir ist es erst nach fast über 20 Jahren klar geworden, wieso es nicht so einfach ist. Ich habe Beziehungen geführt und habe Beziehungen von meinen Freundinnen intensiv miterlebt. Dass Menschen sich trennen liegt oftmals nicht daran, dass sie sich nicht mehr lieben, sondern dass sich die Leben einzelner verändern. Es geht um die Person an sich. Wir als Menschen werden von unterschiedlichen Eindrücke und Erfahrungen geprägt. Wir erfahren gutes und schlechtes und diese Dinge gehen nicht an uns spurlos vorbei. Auch wenn man in eine Beziehung ist, erleben wir als Individuum das Leben aus unser ganz eigenen Perspektive. Entweder man geht dann trotzdem einen gemeinsamen Weg oder man entfernt sich mental voneinander. Es geht nicht um die Liebe, es geht darum was für ein Mensch man sein will und was wir vom Leben erwarten. Manchmal muss man dann leider feststellen, dass man nicht das gleiche möchte.

Manche wollen den Menschen finden mit dem man eine Familie gründet, wollen säßhaft werden, kaufen sich ein schönes kleines Haus und verschaffen sich somit Sicherheit und Geborgenheit. Dann gibt es die Menschen, für die ein Ort nicht ausreicht. Sie wollen die Welt sehen, sie spüren, erleben und sich immer wieder von neuen Eindrücken inspirieren lassen. Das ist für sie ankommen. Erstmal.

Kennt ihr den Film – Into the Blue? Ein talentierter Junge bricht von zuhause aus und hat nur ein Ziel. Alleine nach Alaska zu reisen. Er kommt an und merkt, dass diese Eindrücke die er gewonnen hat nichts bringen, wenn man sie nicht teilen kann. Was ich euch damit sagen möchte, ist dass die Suchenden, Reisenden vielleicht Menschen sind die an einem Ort erstmal nicht bleiben, jedoch ebenfalls das Bedürfnis nach Liebe und Geborgenheit haben. Sie wollen jemand an ihrer Seite haben, mit dem sie das teilen können. Jemand der diese Dinge genauso schätzt. Aber es ist schwierig so jemand zu finden. Natürlich möchten auch sie irgendwann an einem Ort ankommen und auch bleiben, aber noch nicht jetzt. Erst zu einem späteren Zeitpunkt. Und das ist der Punkt. Meine Beziehungen brechen nicht oder kommen nicht zustande, weil ich meine Herzensmenschen nicht liebe, sie zerbrechen weil wir beide nicht das Selbe wollen. Ich habe sie ja wohl geliebt und ich liebe meine große Liebe bis heute noch, doch müssen wir immer wieder feststellen, dass es für unsere Liebe keine Lösung gibt, auch wenn wir alles tun, um eine zu finden.

Und dann gibt es die Menschen, die du auf deiner Reise triffst, die dir das Gefühl geben angekommen zu sein. Und man kommt zum selben Entschluss. Es liegt nicht an der Liebe, es liegt daran, dass wir unterschiedliche Werte verfolgen. Die Erziehung, Erfahrungen und Erlebnisse, die man von der Familie vorgelebt kriegt sind andere. Wir sind durch unsere Eltern geprägt und leben meist nur das vor, was wir vermittelt bekommen haben. Bewusst oder unbewusst. Wir tun es. Und da scheiden sich die Geister.

Es ist nicht einfach, einfach zusammen zu sein. Es geht nicht nur um die Liebe, die zwei Menschen füreinander empfinden. Und auch wenn es weh tut, ist es wichtig das irgendwann einzusehen und loszulassen. Das sind die Opfer, die man bringen muss. Julia Roberts sagt in „eat, pray, love“. „Du denkst an mich? Dann denk an mich, schick mir Liebe und lass mich los.“

Das möchte ich an euch widmen, an die Suchenden und Reisenden unter euch. Ihr seid nicht alleine. Und dann möchte ich es an euch zwei widmen. An euch, die wenn ihr es liest, ihr wisst, dass ihr gemeint seid. Ich liebe euch und lasse euch los.

xoxo
eure philipa

Advertisements

The definition of Love

IMG_9502

People have different opinions about love and especially about relationships. I have spoken lately with many of my dear people about relationships and to experience different principles. In my opinion, frightening upshots came out here that have got me thinking.

The First – A man cheats on his wife sooner or later anyway! Is it so? When someone loves you cheating on him because it is hard times in a relationship or you’re used to over the years as each other, that the desire for a sparkling adventure is great and you love it forgets to his partner?

The Second – There is not a partner for life, but only of life companions! A wonderful friend who always believed in the love revealed to me their view of things. Although they believe in the great love, she thinks a relationship not a life-long holds. A „life“ but it is a very long time by many obstacles, changes and setbacks must be overcome. Wishes and dreams change and not only that .. the experiences and adventures lead people sometimes through other avenues that would initially have been unthinkable. Such things are fundamentally essential for a relationship.

The Third – You have to accept that a relationship is not or partner does not fit 100% to one! Phrases like „With men you do not talk about feelings,“ or „You can not have such side stand as you want it,“ I heard from my friend that her boyfriend is since years together.

Think about me that I´m naive, but I believe in the One Love. This love is full of devotion, passion and fulfillment. It is infinite and would never come up with the idea together intentionally to hurt, because a hot adventure. In this respect, it is not boring. Of course there are ups and downs, however, is the basic level – what are the feelings for me – always the Same. A lifetime of love is not enough – you want more. This is unconditional love. I know many men who do seem to be strong and cold, but when you look behind the facade, exactly, they are the most vulnerable person in the world. They are just as full of love, longings and fears as we women. When you have found the right match for you, you can talk with him about the most mundane fears and feelings and it is a never condemn it. On the contrary – it is there! And it suits us as chalk and cheese. You can feel it! The most important thing is to let go in a relationship. To reveal his vulnerability, only one is deeply interconnected. This to a different dimension of relationship. No superficial, when it comes to the appearance or status. A proper relationship – as I wish them to me – is profound. My partner is meant to inspire me, free me from all worries and insecurities just by his presence alone. Love is freedom. How can a relationship work if inhibitions between two people exist? Women often have the feeling that they were not worthy of great love. You have to adapt in order to be accepted. You show your true face only to the person in the mirror when it morning and evening sharing her thoughts with her.

For me, the solution is self-love and to be especially honest to yourself and to not live in a lie. I believe that all people be the one partner for life wish, but their experiences and fears prevent them nor believe.

Believe in the love of my loves. It is worth waiting for and it never losing his faith.

This is for my Babos who have touched me with their feelings and stories. And especially for the one … when I meet you, I will know that you are the one man in my life.

xoxo
your philipa

________________________________________________________________________________
Die Menschen haben unterschiedliche Meinungen über die Liebe und besonders über Beziehungen. Ich habe in letzter Zeit mit vielen meiner lieben Menschen über Beziehungen geredet und dazu verschiedene Grundprinzipien erfahren. Meiner Meinung nach kamen erschreckende Fazite dabei raus, die mich zum nachdenken gebracht haben.

Das Erste – Ein Mann betrügt früher oder später seine Frau sowieso! Ist es so? Wenn man jemand liebt, betrügt man ihn weil es in einer Beziehung mal schwer wird oder man über die Jahre so einander gewöhnt ist, dass der Wunsch nach einem prickelnden Abenteuer groß ist und man dabei die Liebe zu seinem Partner vergißt?

Das Zweite – Es gibt nicht den Partner fürs Leben, sondern nur LebensABSCHNITTsgefährten! Eine wundervolle Freundin die stets an die Liebe glaubte offenbarte mir ihre Sicht der Dinge. Obwohl sie an die Große Liebe glaubt, denkt sie das eine Beziehung nicht ein lebenslang hält. Ein „Leben“ ist doch eine sehr lange Zeit, indem viele Hindernisse, Veränderungen und Schicksalsschläge überwunden werden müssen. Wünsche und Träume verändern sich und nicht nur das…die Erfahrungen und Erlebnisse führen Menschen manchmal durch andere Wege, die anfangs undenkbar gewesen wären. Solche Dinge sind grundlegend entscheidend für eine Beziehung.

Das Dritte – Man muss akzeptieren, dass eine Beziehung nicht bzw. der Partner nicht zu 100% zu einem passt! Sätze wie „Mit Männern kann man nicht über Gefühle reden“ oder „Sie können einen nicht so zur Seite stehen, wie man es sich wünscht“, hörte ich von meiner Freundin, die seid Jahren mit ihrem Freund zusammen ist.

Haltet mich für naiv, aber ich glaube an die Eine Liebe. Diese Liebe ist voller Hingabe, Leidenschaft und Erfüllung. Sie ist unendlich und würde niemals auf die Idee kommen absichtlich weh zu tun, wegen einen heißen Abenteuer. In dieser Beziehung wird es nicht langweilig. Natürlich gibt es höhen und tiefen, jedoch ist die Grundbasis – was für mich die Gefühle sind – stets die Selben. Ein Leben lang ist dieser Liebe nicht ausreichend – man will mehr. Das ist bedingungslose Liebe. Ich kenne so viele Männer, die den Anschein machen stark und kalt zu sein, jedoch wenn man hinter die Fassade sieht, genau sie die verletzlichsten Menschen auf der Welt sind. Sie sind genauso voller Liebe, Sehnsüchte und Ängste wie wir Frauen. Wenn man den richtigen Partner für sich gefunden hat, kann man mit ihm auch über die banalsten Ängste und Gefühle reden und er wird einen nie dafür verurteilen. Im Gegenteil – er ist da! Und er passt zu uns wie die Faust aufs Auge. Man spürt es! Das wichtigste ist es sich in einer Beziehung fallen zu lassen. Seine Verletzlichkeit zu offenbaren, nur so ist man tief miteinander verbunden. Dies erreicht eine andere Dimension von Beziehung. Keine Oberflächliche, wo es um Aussehen oder Status geht. Eine richtige Beziehung – wie ich sie mir wünsche – ist tiefgründiger. Mein Partner soll mich inspirieren, mich von allen Sorgen und Unsicherheiten nur alleine durch seine Anwesenheit befreien. Liebe bedeutet Freiheit. Wie soll eine Beziehung funktionieren, wenn Hemmungen zwischen zwei Menschen bestehen? Frauen haben oft das Gefühl, sie wären der großen Liebe nicht würdig. Sie müssen sich anpassen, um akzeptiert zu werden. Ihr wahres Gesicht zeigen Sie nur der Person im Spiegel, wenn sie morgens und abends ihre Gedanken mit ihr teilt.

Für mich ist die Lösung die Selbstliebe und vor allem die Ehrlichkeit zu sich selbst und keine Lüge zu leben. Ich glaube daran, dass alle Menschen sich den einen Partner fürs Leben wünschen, jedoch ihre Erfahrungen und Ängste sie daran hindern noch daran zu glauben.

Glaubt an die Liebe my loves. Es lohnt sich darauf zu warten und sein Glaube daran nie zu verlieren.

Das ist für meine Babos die mich mit ihren Gefühlen und Geschichten berührt haben. Und besonders für den einen…wenn ich dir begegne, werde ich wissen dass du der eine Mann in meinem Leben bist.

xoxo
eure philipa

The perfect relationship does not exist – the perfect relationship is what you make of it

Bild

You meet someone you like and he likes you. You learn you know, spend time together. It all happened differently than we are used to in our society today. These days it’s like this: You get to know someone, is approaching fast and hardly provides take and they depend in a relationship established without the other really knowing or worse, the other does not want to bind tightly, even though all circumstantial evidence speak. That’s the worst phenomenon in my opinion, in our generation, it is to want to keep everything open. You can, however, do not want to know someone to bind tightly. „It could get someone better …“ or „I want to preserve my freedoms …“.

Horrible is not it?

Is it the uncertainty as to whether the feelings they cherish really are genuine or rather the perfection that lies dormant in all of us, all this should happen in a fairy tale and if it’s not the case, we doubt whether it is really the truth.

So really clear to me that does not, but I think that if you invest more time in getting to know each other, takes the many uncertainties.

The sad thing is that this phenomenon moved very much within us. Unfortunately, mostly negative. By itself, usually the women, quickly make hopes and think that there a relationship is formed, men think differently. They do not realize that the emotional states move totally in different directions. And usually when it is too late they realize that they have spread false signals. The disappointment is great and the self-doubt begin. It remains uncertainty and lack of their own people on a stick, which can be decisive for the next relationship. These feelings are taken into the potentially new relationship and can lead to problems. The strong sense of security and confirmation will be bigger and the new partner is a foregone major challenges. Women know that you know their feelings and their fears, analyze himself to us looking for ways to avoid such things. Some have dates with several potential candidates, entangled in multiple relationships to create „backups“ if a relationship is not as results as you thought it. But some remain just alone, because they are afraid to trust. Crazy world is not it? Actually, but no one wants, no hurt, and yet it happens. And there will be more ruined than you sometimes think. So many broken hearts and so many doubts strutting day by day in the city and only when you sit together behind closed doors, you realize how many people are affected. And sometimes because they are to themselves.

Dedicated to you babe.

We detach from the current reality and find our own way to a happy and honest relationship. We take our time, rush nothing, get to know us and any doubts out of the way. Without ever having spoken, we both know that we want it. There is no necessary for words, we show it in deeds. We are different and yet so similar, that makes us. Everybody knows, but no one says it. We take our time. We enjoy, we laugh, we watch, we discuss, we think and we miss.

We do it differently.

I’m looking at you.

xoxo

your Phillipa

______________________________________________________________________________________________________________________

Du triffst jemand den du magst und der dich mag. Ihr lernt euch kennen, verbringt Zeit miteinander. Es passiert alles anders als wir von unserer heutigen Gesellschaft gewöhnt sind. Heutzutage ist es so: Man lernt sich kennen, kommt sich schnell näher und kaum versieht man sich hängt man in einer Beziehung fest ohne den anderen wirklich zu kennen oder schlimmer, der andere will sich nicht fest binden, obwohl alle Indizien dafür sprechen. Das ist das schlimmste Phänomen meiner Meinung nach in unserer Generation, es sich alles offen halten zu wollen. Man lernt jemand kennen will sich jedoch nicht fest binden. „Es könnte ja jemand besser kommen…“ oder „Ich möchte mir meine Freiheiten bewahren…“.

Schrecklich oder?

Ist es die Unsicherheit, ob die Gefühle die man hegt wirklich echt sind oder eher das Perfektionismus das in uns allen schlummert, das alles wie im Märchen passieren sollte und wenn es nicht der Fall ist wir daran zweifeln, ob es wirklich das Wahre ist.

So richtig klar ist mir das nicht, aber ich denke dass wenn man beim Kennenlernen mehr Zeit investiert, nimmt das viele Unsicherheiten.

Das traurige dabei ist, dass dieses Phänomen sehr viel in uns bewegt. Leider meist nur negativ. Indem sich, meist die Frauen, schnell Hoffnungen machen und denken das dabei eine Beziehung entsteht, denken Männer anders. Sie merken jedoch nicht, dass die Gefühlszustände sich total in unterschiedliche Richtungen bewegen. Und meistens wenn es zu spät ist wird ihnen klar, dass sie falsche Signale gestreut haben. Die Enttäuschung ist groß und die Selbstzweifel fangen an. Dabei bleiben Unsicherheit und Mangel an der eigenen Personen an einem kleben, die für die nächste Beziehung entscheidend sein können. Diese Gefühle werden in die potenziell neue Beziehung mitgenommen und kann zu Problemen führen. Das starke Gefühl nach Sicherheit und Bestätigung wird größer und der neue Partner steht von vornherein vor großen Herausforderungen. Frauen wissen das. Sie kennen ihre Gefühle und ihre Ängste, analysieren sich selber uns suchen Wege solche Dinge zu vermeiden. Manche haben Dates mit mehreren potenziellen Kandidaten, verstricken sich in mehreren Beziehungen, um „Backups“ zu schaffen, falls eine Beziehung sich nicht so ergibt wie man es dachte. Manche bleiben aber auch einfach alleine, weil sie Angst haben zu vertrauen. Verrückte Welt oder? Eigentlich will doch keiner, keinem weh tun und doch geschieht es. Und es wird mehr kaputt gemacht als man selbst manchmal denkt. Soviele gebrochene Herzen und soviele Zweifel stolzieren Tag für Tag in der Stadt und erst wenn man zusammen im stillen Kämmerlein sitzt, wird einem klar wieviele Menschen davon betroffen sind. Und manchmal weil sie sich selbst im Wege stehen.

Dedicated to you Babe.

Wir lösen uns von den aktuellen Gegebenheiten und finden unseren eigenen Weg zu einer glücklichen und ehrlichen Beziehung. Wir lassen uns Zeit, überstürzen nichts, lernen uns kennen und räumen Zweifel aus dem Weg. Ohne es jemals ausgesprochen zu haben, wissen wir beide das wir es wollen. Es brauchen keine Worte dafür, wir zeigen es mit Taten. Wir sind unterschiedlich und doch so ähnlich, das macht uns aus. Alle wissen es, doch keiner sagt es. Wir lassen uns Zeit. Wir genießen, wir lachen, wir beobachten, wir diskutieren, wir denken nach und wir vermissen.

Wir machen es anders.

Ich freue mich auf dich.

xoxo

your Phillipa

 

Don´t open your Heart to fast!….?

Bild..

I think a long time before I begin to write. Should I comment this experience? Yes it’s important, it’s part of the experience I am going through after my separation. If you’re single you see the craziest things, that never happen to you, if you are in a relationship. It has encounters that are incredibly fascinating and unfortunately encounters are incredibly disappointing. Do you know the feeling when you’re meeting someone for the first time and think you know the person somewhere? This man is immediately familiar to you . Like when you meet his soul mate. How does that feel, I always thought. So I had an such encounter. We met us under unusual circumstances. Both in difficult life situations. He more than I and yet he fascinated me the way to deal with things , especially bad things that happened to him. I could feel the energy and the bond between us and he too. As fate would have remained so these ties, see intriguing circumstances and coincidences. I opened my heart, even though I was not yet ready . Only I have let myself be guided by this connectedness and intimacy and was sure to do the right thing. I’ve learned from this encounter that one should open his heart not too fast and not too far for someone you do not know . You can get hurt very quickly. And that’s what happened to me.

But is vulnerability not a part of this? Must we not indulge completely love us? If we close ourselves from the outset for the love we decide against it. I think I did the right thing . I have perceived a magical encounter and have the chance to get to know taken a wonderful man. It was the right decision. Only you have to be able to live with the consequences, if this person your love ultimately not returned.

Be open my lovely followers, no matter what. Eventually we will be grateful for all the experiences and encounters in life. And will be happy that we were open to all people that fascinate us. Because at some point HE will stand before us and then it would be a shame if we close .

xoxo

Your Philipa

…write for Copenhagen and Leer -Germany…

__________________________________________________________________________________________

 

Ich habe lange überlegt, ob ich euch das schreiben soll. Aber! Ja es ist wichtig, es ist ein Teil der Erfahrung die ich nach meiner Trennung durchlebe. Wenn du Single bist geschehen dir die verrücktesten Dinge, die dir nie passieren wenn du in einer Beziehung bist. Man hat Begegnungen die unglaublich faszinierend sind und leider auch Begegnungen die unglaublich enttäuschend sind. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr jemand zum ersten mal trifft und denkt ihr kennt die Person irgendwo her? Dieser Mensch ist euch sofort vertraut. Wie wenn man sein Seelenverwandten trifft. So fühlt sich das an, dachte ich immer. So eine Begegnung hatte ich. Wir trafen uns unter ungewöhnlichen Umständen. Beide in schwierigen Lebenssituationen. Er mehr als ich und doch faszinierte er mich mit seiner Art mit den Dingen umzugehen, besonders schlechte Dinge die ihm widerfahren sind. Ich spürte die Energie und die Verbundenheit zwischen uns und er auch. Wie das Schicksal so wollte blieb diese Verbundenheit unter faszinierenden Umständen und Zufälle erhalten. Ich öffnete mein Herz, obwohl ich noch gar nicht dazu bereit war. Nur habe ich mich von dieser Verbundenheit und Vertrautheit leiten lassen und war mir sicher das Richtige zu tun. Ich habe aus dieser Begegnung gelernt, dass man sein Herz nicht zu schnell und nicht zu weit öffnen sollte für jemand den man nicht kennt. Du kannst sehr schnell verletzt werden. Und genau das Geschah.

Aber gehört Verletzlichkeit nicht dazu? Müssen wir uns nicht der Liebe komplett hingeben? Wenn wir uns von vornherein für die Liebe verschließen entscheiden wir uns gegen sie. Ich denke ich habe richtig gehandelt. Ich habe eine magische Begegnung wahrgenommen und habe die Chance ergriffen einen wundervollen Menschen kennenzulernen. Es war die richtige Entscheidung. Nur muss man mit den Konsequenzen leben können, wenn dieser Mensch deine Liebe letztendlich nicht erwidert.

Seid offen meine Lieben, egal was passiert. Irgendwann werden wir dankbar sein für alle Erfahrungen und Begegnungen im Leben. Und werden glücklich sein, dass wir offen waren für alle Menschen die uns faszinieren. Denn irgendwann wird ER vor uns stehen und dann wäre es doch schade wenn wir uns verschließen.

xoxo

eure Philipa

…Geschrieben für Kopenhagen und Leer…

After a break…

Bild

How do you feel after a breakup? Do you feel better? Or worse?

After separations have the most mixed feelings.

– Inconsistent – Strange – relief – grief – emptiness

Feelings are suppressed , hidden deep in its interior . Just do not think about it , just do not talk about it. However, one can not process so things that have happened . To move only at a later point in time. The worst part is that the time you catch up . After a long time, my then boyfriend and I met again . When we saw the last time we had left the friendship zone for a brief moment and regretted it both . The so things were more complicated than they were already is. About half a year went by and we saw each other again . He was very relaxed , with themselves in line and it gave the impression as if he had everything very well overcome. By contrast, I felt restored to him at that time to this time. All emotions that I have never been let out suddenly and I could not ignore it this time . Now that we were two in my new apartment, still the same people , but in two totally different points . He in the present and in the past I . I know he’s not the right thing for me , but I still feel this love for him. Probably the reason because I as a human being so much appreciate him and want him to remain a part of my life. The people with you are together or was a change . Automatically, without which you would like it or notices it . And that’s the nice thing about relationships. They change you, make you into a better person . And a part of you will like them. The most important thing is that you learn from his mistakes in separations and know what they can do better in the next relationship.

What did I learn from this? First his feelings to run free. To mourn , consciously ! In order to be free for someone new . Yourself to start thinking about what and WHO you want to challenge yourself watching (yes the men 😀 ) and let the time . Accept that you are weak in the phase. Be compassionate to yourself. In such a phase, you draw important conclusions for themselves. What do I need to change in my behavior? How do I want to be my partner?

– Honest –

– Open –

– Human –

These are my personal conclusions until now and it still determined to follow more …

xoxo

Your Philipa

 

P. S. I always try to contact with my heart three people to keep and remember how much I depended on them. I think they are looking forward to hear from me again , but I ‚m always the one who seeks contact . Eventually, when it is quieter to me, I hope a sign of them to get . Something familiar and welcoming to provide me the evidence , that I have changed and will be a part of their lives forever. I wish very much .

________________________________________________________________________________

Wie fühlt ihr euch nach einer Trennung? Fühlt ihr euch besser? Oder schlechter?

Nach Trennungen haben die meisten gemischte Gefühle.

– Undefinierbar- Seltsam- Erleichterung- Trauer- Leere

Gefühle werden unterdrückt, ganz tief in seinem Inneren versteckt. Bloß nicht daran denken, bloß nicht darüber reden. Jedoch kann man so die Dinge, die passiert sind nicht verarbeiten. Man verschiebt es nur auf einen späteren Zeitpunkt. Das schlimmste ist, dass die Zeit dich einholt. Nach einer längeren Zeit trafen sich mein damaliger Freund und ich wieder. Als wir uns das letzte mal gesehen haben, hatten wir die Freundschaftszone für einen kurzen Moment verlassen und es beide bereut. Den so wurden die Dinge komplizierter, als sie schon ohnehin waren. Über ein halbes Jahr verging und wir sahen uns wieder.  Er war sehr gelassen, mit sich selbst im Einklang und es machte den Eindruck als hätte er alles sehr gut überwunden. Ich dagegen fühlte mich wieder in diese Zeit mit ihm damals zurückversetzt. Alle Emotionen die ich nie herausgelassen habe waren plötzlich da und ich konnte sie diesmal nicht ignorieren. Da saßen wir zwei nun in meiner neuen Wohnung, immer noch die selben Menschen, jedoch an zwei total unterschiedlichen Punkten. Er in der Gegenwart und ich in der Vergangenheit. Ich weiß er ist nicht der Richtige für mich, trotzdem verspüre ich immer noch diese Liebe für ihn. Wahrscheinlich aus dem Grund weil ich ihn als Mensch so sehr schätze und möchte das er ein Teil meines Lebens bleibt. Den die Menschen mit den man zusammen ist oder war, verändern einen. Automatisch, ohne das man es möchte oder es merkt. Und das ist das schöne an Beziehungen. Sie verändern dich, machen aus dir einen besseren Menschen. Und ein Teil von dir wird wie sie. Das wichtigste ist aber, dass man aus bei Trennungen seinen Fehlern lernt und weiß was man bei der nächsten Beziehung besser machen kann.

Was ich daraus gelernt habe? Erstmal seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Zu trauern, bewußt! Um frei für jemand neues zu sein. Sich darüber Gedanken zu machen was und WEN man möchte, sich selbst zu hinterfragen, beobachten (ja die Männer :-D) und sich die Zeit lassen. Akzeptieren, dass man in der Phase schwach ist. Zu sich selbst mitfühlender sein. In so einer Phase zieht man wichtige Rückschlüsse für sich. Was muss ich an meinem Verhalten ändern? Wie möchte ich zu meinem Partner sein?

– Ehrlicher-

– Offener-

– Menschlicher-

Das sind meine persönlichen Rückschlüsse bis jetzt und es folgen bestimmt noch mehrere…

xoxo

eure Philipa

 

P.S. Ich versuche stets den Kontakt zu meinen drei Herzensmenschen zu halten und merke wie sehr ich an ihnen hänge. Ich denke sie freuen sich immer von mir zu hören, doch ich bin immer diejenige die den Kontakt sucht. Irgendwann wenn es um mich leiser wird, hoffe ich einen Zeichen von ihnen zu erhalten. Etwas vertrautes und herzliches, um mir den Beweis zu liefern, dass auch ich sie verändert habe und immer ein Teil ihres Lebens sein werde. Das wünsche ich mir sehr.

Die Ex-Akten

I loved a wonderful man in Baden- Württemberg, through him I got to know , how painful love can do. I loved a wonderful man in Mecklenburg- Vorpommern, through him I learned to find myself . I loved a wonderful … Weiterlesen