Gap between adventure and family

FullSizeRender

Ich finde das schlimmste was es gibt sind unerfüllte Träume. Hast du mal diesen Weg verpasst, kannst du manchmal nicht mehr zurückkehren. Timing ist alles sagte mal jemand zu mir. Doch dieser Satz übt einen wirklich hohen Druck auf mir aus. Die Angst diesen „Timing“ zu verpassen, kann ganz schön frustrierend sein, wenn du dich versuchst dich jeden Tag auf das „Jetzt“ zu fokussieren. Sei immer achtsam sage ich mir, doch der Blick in die Zukunft bleibt nicht aus. Wenn man jemand ist wie ich, der gerne sein Leben plant, um diese Timings gerecht zu werden, dann kann man sich der Gegenwart nicht hingeben. Diese Unruhe in einem bleibt und wenn ich ehrlich bin weiß ich noch nicht wie man diese Unruhe abschaltet. Was will ich erleben und wann will ich es erleben? Das sind Fragen, die man sich immer stellt, doch was ist wenn man die Antwort dazu nicht findet? Manchmal will ich der große Abenteurer sein und manchmal will ich einfach nur bei meinem Liebsten sein. Wer bin ich? Werden wir im laufend unseres Lebens das jemals für uns herausfinden? Mehr Mitgefühl mit dir selbst, alles wird sich von selbst ergeben, sagen mir Ratgeber und ich versuche sie zu befolgen, doch ich möchte auf keinen Fall mein Timing verpassen. Kann ich darauf vertrauen, dass das Schicksal mich dahin führt wo ich hingehöre oder muss ich mein Leben planen, damit sich zu richtigen Zeit diese Türen sich für mich öffnen? Zweifelsfrei weiß ich, dass man für sein Glück auch was tun muss, doch ich weiß nicht wann, wieviel genug ist. Was kann ich planen und wieviel Freiraum sollte ich für Veränderungen, Ungewissheit, Spontanität und Schicksal lassen?

Mein Herz ist sich nie sicher was es will. Mein Weg soll aus Abenteuern, Freiheit und Abhängigkeit bestehen aber auch aus Liebe, Sesshaftigkeit, Wachstum und Familie. Sind diese Attribute überhaupt miteinander zu vereinbaren? Kann man alles haben oder muss man für Abenteuer einen hohen Preis zahlen?

Vielleicht sollte ich meine Perspektive auf die Dinge verändern. Vielleicht geht es nicht darum alles miteinander zu kombinieren, sondern vielmehr alles zum richtigen Zeitpunkt zu erleben. Man muss in Schritte denken und nicht alles als Ganzes sehen. Ich möchte meinem Leben viele Facetten bieten und nicht umgelassen bleiben. Das Bereuen „Momenten ausgelassen zu haben“ ist schlimmer, als Erfahrungen zu bereuen die einem widerfahren sind.

Mein Erfolgsrezept zur Überwindung dieser Unruhe: Höre auf dein Gefühl, was möchtest du jetzt? Dann tue es jetzt. Morgen kannst du schon etwas anderes wollen. Das wichtigste ist, dass die Stimme in deinem Herzen nicht verstummt und du dich selbst verlierst. Dein Leben und die Menschen darin werden sich diesen Gegebenheiten hingeben und dich unterstützen, wenn sie dich wirklich lieben.

xoxo
eure Philipa
______________________________________________________________________________________________________________

I think the worst thing are unfulfilled dreams. Did you miss times this way, sometimes you can not go back. Timing is everything anyone ever said to me. However, this rate exerts a really high pressure on me. The fear to miss this „timing“ can be quite frustrating when you’re trying to focus on you every day „now.“ Always be mindful I say to myself, but the look in the future is inevitable. If you’re someone like me who likes to plan his life to these timings justice, then you can not indulge the presence. This unrest remains in one and if I’m honest I do not know how to turn this unrest. What will I experience when I want to experience it? These are questions that always turns out, but what if you can not find the answer to this? Sometimes I want to be the great adventurer and sometimes I just want to be with my loved ones. Who am I? Will we ever find out the running of our lives for us? More compassionate with yourself, everything will take care of itself, tell me counselor and I try to follow, but I would not miss my timing. Can I trust that the fate leads me to where I belong or do I have to plan my life, so that these doors open at the right time for me? Without a doubt, I know that one of his happiness and what needs to be done, but I do not know when, how much is enough. What can I schedule and how much space should I leave for change, uncertainty, spontaneity and destiny?

My heart is never sure what it wants. My way is to consist of adventure, freedom and dependence but also out of love, settled life, growth and family. If these attributes to agree at all with each other? Can you have or have to pay a high price for all adventure?

Maybe I should change my perspective on things. Maybe it’s not about everything to combine, but to experience it all at the right time. You have to think in steps and not see everything as a whole. I want to offer my life many facets and not the other can stay. „Having missed moments“ repenting is worse, to repent as experiences that are happen to you.

My recipe for success to overcome this anxiety: Listen to your intuition, what do you want now? Then do it now. Tomorrow you’ll want something else. The most important is that the voice did not stop flowing in your heart and you’re losing yourself. Your life and the people in it are indulge in these circumstances and support you if they really love you.

xoxo
your philipa