Don´t open your Heart to fast!….?

Bild..

I think a long time before I begin to write. Should I comment this experience? Yes it’s important, it’s part of the experience I am going through after my separation. If you’re single you see the craziest things, that never happen to you, if you are in a relationship. It has encounters that are incredibly fascinating and unfortunately encounters are incredibly disappointing. Do you know the feeling when you’re meeting someone for the first time and think you know the person somewhere? This man is immediately familiar to you . Like when you meet his soul mate. How does that feel, I always thought. So I had an such encounter. We met us under unusual circumstances. Both in difficult life situations. He more than I and yet he fascinated me the way to deal with things , especially bad things that happened to him. I could feel the energy and the bond between us and he too. As fate would have remained so these ties, see intriguing circumstances and coincidences. I opened my heart, even though I was not yet ready . Only I have let myself be guided by this connectedness and intimacy and was sure to do the right thing. I’ve learned from this encounter that one should open his heart not too fast and not too far for someone you do not know . You can get hurt very quickly. And that’s what happened to me.

But is vulnerability not a part of this? Must we not indulge completely love us? If we close ourselves from the outset for the love we decide against it. I think I did the right thing . I have perceived a magical encounter and have the chance to get to know taken a wonderful man. It was the right decision. Only you have to be able to live with the consequences, if this person your love ultimately not returned.

Be open my lovely followers, no matter what. Eventually we will be grateful for all the experiences and encounters in life. And will be happy that we were open to all people that fascinate us. Because at some point HE will stand before us and then it would be a shame if we close .

xoxo

Your Philipa

…write for Copenhagen and Leer -Germany…

__________________________________________________________________________________________

 

Ich habe lange überlegt, ob ich euch das schreiben soll. Aber! Ja es ist wichtig, es ist ein Teil der Erfahrung die ich nach meiner Trennung durchlebe. Wenn du Single bist geschehen dir die verrücktesten Dinge, die dir nie passieren wenn du in einer Beziehung bist. Man hat Begegnungen die unglaublich faszinierend sind und leider auch Begegnungen die unglaublich enttäuschend sind. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr jemand zum ersten mal trifft und denkt ihr kennt die Person irgendwo her? Dieser Mensch ist euch sofort vertraut. Wie wenn man sein Seelenverwandten trifft. So fühlt sich das an, dachte ich immer. So eine Begegnung hatte ich. Wir trafen uns unter ungewöhnlichen Umständen. Beide in schwierigen Lebenssituationen. Er mehr als ich und doch faszinierte er mich mit seiner Art mit den Dingen umzugehen, besonders schlechte Dinge die ihm widerfahren sind. Ich spürte die Energie und die Verbundenheit zwischen uns und er auch. Wie das Schicksal so wollte blieb diese Verbundenheit unter faszinierenden Umständen und Zufälle erhalten. Ich öffnete mein Herz, obwohl ich noch gar nicht dazu bereit war. Nur habe ich mich von dieser Verbundenheit und Vertrautheit leiten lassen und war mir sicher das Richtige zu tun. Ich habe aus dieser Begegnung gelernt, dass man sein Herz nicht zu schnell und nicht zu weit öffnen sollte für jemand den man nicht kennt. Du kannst sehr schnell verletzt werden. Und genau das Geschah.

Aber gehört Verletzlichkeit nicht dazu? Müssen wir uns nicht der Liebe komplett hingeben? Wenn wir uns von vornherein für die Liebe verschließen entscheiden wir uns gegen sie. Ich denke ich habe richtig gehandelt. Ich habe eine magische Begegnung wahrgenommen und habe die Chance ergriffen einen wundervollen Menschen kennenzulernen. Es war die richtige Entscheidung. Nur muss man mit den Konsequenzen leben können, wenn dieser Mensch deine Liebe letztendlich nicht erwidert.

Seid offen meine Lieben, egal was passiert. Irgendwann werden wir dankbar sein für alle Erfahrungen und Begegnungen im Leben. Und werden glücklich sein, dass wir offen waren für alle Menschen die uns faszinieren. Denn irgendwann wird ER vor uns stehen und dann wäre es doch schade wenn wir uns verschließen.

xoxo

eure Philipa

…Geschrieben für Kopenhagen und Leer…

Advertisements